Politik


EduAction Erklärung
ZukunftsBildung jetzt gestalten!

Eine gemeinsame Erklärung zur Bildungszukunft haben 21 Vordenker im Vorfeld des EduAction-Bildungsgipfels unterzeichnet – darunter Gehirnforscher Gerald Hüther, Komplexitätsexperte Fredmund Malik, Netzwerkvordenker Ulrich Weinberg, Entrepreneurship-Pionier Günter Faltin, Publizist Franz Alt und die Bildungsinnovatoren Margret Rasfeld und Roman R. Rüdiger. Darin fordern sie u.a. einen Lernplan für Lebenskompetenzen.

Die Erklärung als PDF



Das Projekt Bundesforum Familie, hat mit seiner Auftaktveranstaltung am 12.04.2016 seine Arbeit zur nächsten Arbeitsperiode aufgenommen. Die stellvertretende Vorsitzende Magda Göller und das Vereinsmitglied Birgit Merkel haben an dieser Veranstaltung teilgenommen.

VetreterInnen des VFBK werden sich auch in dieser Arbeitsperiode zum Thema „Familie und Flucht“ aktiv einbringen.

Weitere Infos finden Sie unter: http://bundesforum-familie.de/auftaktveranstaltung-familie-und-flucht-erste-bestandsaufnahme-und-ideensammlung-fuer-weiterarbeit


Eine Schule für alle!
 

26 verschiedene Initiativen haben am 06.03.2010 in Freiburg gemeinsam eine Schule für alle gegründet.

Diese staatliche Schule mit reformpädagogischer Ausrichtung will als inklusiver Schulversuch neue Wege gehen.

Zu den Initiatoren gehört neben Eltern, Lehrer/innen und Politiker/innen, Vertretern der Wissenschaft auch die Freiburger Regionalgruppe des Archiv der Zukunft

... der Artikel (Badische Zeitung)



 

Aktuelle AGJ Positionspapiere/Diskussionspapier


- „Gesamtzuständigkeit der Kinder- und Jugendhilfe für alle Kinder und Jugendlichen“
- „Kleine Kinder in den stationären Formen der Hilfen zur Erziehung – Anforderungen an die Ausgestaltung“
- „Bildung braucht Freiräume. Dimensionen einer Lernkultur der Kinder- und Jugendhilfe“

mit Kommentierung
von Magda Göller


Interview mit Jeremy Rifkin

Jeremy Rifkin 67, ist einer der großen Intellektuellen der USA - und politisch einflussreich. Der Soziologe schrieb nicht nur zahlreiche Bestseller über Ökonomie und Umwelt, er berät auch Regierungen und die EU-Kommission. Gerade erschien sein Buch "Die empathische Zivilisation" im Campus-Verlag.

... das Interview im Tagesspiegel vom 28.02.2010

----------------------------------------------
 

Eine Schule für alle!

 

26 verschiedene Initiativen haben am 06.03.2010 in Freiburg gemeinsam eine Schule für alle gegründet. Diese staatliche Schule mit reformpädagogischer Ausrichtung will als inklusiver Schulversuch neue Wege gehen. Zu den Initiatoren gehört neben Eltern, Lehrer/innen und Politiker/innen, Vertretern der Wissenschaft auch die Freiburger Regionalgruppe des Archiv der Zukunft

... der Artikel (Badische Zeitung)

----------------------------------------------

In welcher Beziehung stehen wir?

Überlegungen zwischen Politik, Ökonomie und Sozialer Arbeit

von Benjamin Benz


Individuum und Gesellschaft – der Mensch zwischen Politik, Ökonomie und soziale Arbeit im Wandel der historischen Entwicklung. Dies bildet die Folie für eine Betrachtung: „In welcher Beziehung stehen wir? Gesellschaftliche Verhältnisse und theoretische Erkenntnisse prägen die jeweiligen Werte und das Menschenbild ... der gesamte Text als PDF

----------------------------------------------

In welcher Gesellschaft wollen wir leben? So ein Großprojekt der Aktion Mensch
Was hält die Gesellschaft zusammen? Ein Projekt des AWO–Bundesverbandes
Kinder brauchen Werte Ein Projekt des Bundesforums Familie

von Magda Göller

Die Zeit des Aufschwungs, getragen von der Vorstellung: „Alles ist machbar“, scheint vorbei. Trotz Standards, Zertifizierungsverfahren und Qualitätsmanagement sind die Ergebnisse nicht immer befriedigend. Je aufwändiger die Außendarstellung ist, inzwischen auch im sozialen Bereich, desto genauer gilt es hinzuschauen, was vor Ort real passiert. Dort wird meist mit dem ökonomisch machbaren argumentiert – häufig an den Interessen der Betroffenen vorbei. ... der gesamte Text als PDF